Die Lateinische Ausgangsschrift wird seit ca. 1950 in Westdeutschland benutzt.

Die Schrift kann normal, fett, punktiert und auch als Umriss dargestellt werden.

Die Schriften können beim Schreiben automatisch mit mehreren unterschiedlichen Lineaturen erzeugt werden. Auch Leerlineaturen können einfach erstellt werden.

- Basislinie,
- 2 Linien,
- 4 Linien,
- nur Ober- und Unterlinie, z.B. für Kästchenschrift.


Pfeilbuchstaben, Silbenbögen und Schwungübungen.
Systemvoraussetzung wie bei Schulschriften

Lateinische Ausgangsschrift (LA)  Einzelplatz 29,-    Schullizenz 89,-

      Demoversion   Handbuch